Startseite
    Islam
    Christen
    Deutschland
    Gesellschaft
    Religion
    Kommentar
    Cartoons
    Gay
    Israel
  Über...
  Archiv
  Amin al-Husaini
  Kritiker
  Koran
  Lexikon
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Schmidt-Salomon
   Richard Dawkins
   giordano bruno stiftung
   Gay West
   Freigeister
   Ex-Muslime
   SkepTicker
   Brights
   FSM
   Demkratische Liga

image

Thousands of Deadly Islamic Terror Attacks Since 9/11

Webnews



http://myblog.de/klarsicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Offener Brief An Wolfgang Schäuble

Die WELT druckte den offenen Brief der deutschen Aleviten an Wolfgang Schäuble bezüglich der bereits erwähnten TATORT-Episode "Wem Ehre gebührt" ab. Hier ein wichtiger und interessanter Ausschnitt daraus:

"Durch Ihre Einladung zur Deutschen Islam-Konferenz wurde uns eine Diskussionsplattform geboten, bei der wir erstmals die Gelegenheit hatten, uns unserem Staat und der deutschen Öffentlichkeit vorzustellen. Diese Form der Anerkennung und Wertschätzung wissen wir zu würdigen. In unserer Heimat Deutschland sind wir eine nach Artikel 7 Absatz 3 GG anerkannte Religionsgemeinschaft, ein Status, der uns Aleviten ebenso wie den Christen in unserem Herkunftsland Türkei bis heute verwehrt ist. Im kommenden Schuljahr wird in den vier größten Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen der alevitische Religionsunterricht eingeführt. 20 Millionen Aleviten in der Türkei können davon nur träumen.

Das Alevitentum hat sich nicht aus dem islamischen Schiitentum entwickelt. Der heutige Islam mit seinen fünf Säulen, Scharia und Dschihad wird von uns gänzlich abgelehnt. Wir praktizieren unseren Glauben ohne jeden Überlegenheitsanspruch gegenüber muslimischen Gemeinschaften oder den christlichen Kirchen. Die einzige legitime Handlungsanweisung einer höheren Macht ist das deutsche Grundgesetz. Humanismus, Nächstenliebe und der Mensch als höchstes Geschöpf des Universums sind die Kernelemente unserer Glaubensphilosophie. Aleviten wurden deshalb im Osmanischen Reich wie auch nach der Gründung der Republik Türkei als Häretiker verfolgt und diffamiert. Die Stigmatisierung mit dem Inzestvorwurf war auch in der jüngeren türkischen Geschichte der Anlass für Pogrome gegen Aleviten."
 
Den kompletten Brief kann man HIER nachlesen. 

 

3.1.08 10:23
 


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(3.1.08 18:06)
Wer dieser Brief geschrieben hat, hat keine Ahnung vom Alevitentum. Ich empfehle Dir eine Seite: http://sueleymandeveci.myblog.de/. Der Mann hat was drauf, in so kürzer Zeit habe ich so vieles über Aleviten erfahren.

Grüsse
Bodo


Zita (24.3.17 03:49)
Deberá identificarse a través de un documento oficial e
apuntar el número de referencia asociado al objeto perdido.


Zita (24.3.17 03:50)
Deberá identificarse a través de un documento oficial e apuntar
el número de referencia asociado al objeto perdido.


Wilfredo (2.4.17 06:51)
Las habitacions llegan a los cuarenta metros y el proyecto es del arquitecto Gonzalo Urquijo.


Brian (7.4.17 23:39)
Una de sus principales ventajas es que penetra en las tres capas de la piel: la epidermis, la dermis y la hipodermis,
y expulsa al exterior las bacterias y los depósitos
de grasa que obstruyen los poros.


Brian (7.4.17 23:39)
Una de sus principales ventajas es que penetra en las
tres capas de la piel: la epidermis, la dermis y la hipodermis, y expulsa al exterior las bacterias y los depósitos de grasa que obstruyen los poros.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung