Startseite
    Islam
    Christen
    Deutschland
    Gesellschaft
    Religion
    Kommentar
    Cartoons
    Gay
    Israel
  Über...
  Archiv
  Amin al-Husaini
  Kritiker
  Koran
  Lexikon
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Schmidt-Salomon
   Richard Dawkins
   giordano bruno stiftung
   Gay West
   Freigeister
   Ex-Muslime
   SkepTicker
   Brights
   FSM
   Demkratische Liga

image

Thousands of Deadly Islamic Terror Attacks Since 9/11

Webnews



https://myblog.de/klarsicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
UK Channel 4 Doku - Undercover Mosque

Die Reporter des channel 4 haben mehrere Monate verdeckt in britischen Moscheen gefilmt. Die "interessanten" Aussagen der muslimischen Prediger in diesem Video zeigen deutlich faschistoide Züge!

Zum Video geht es hier

21.10.07 23:57


Judenhass im Namen Allahs

Aufgehetzt von Propagandasendern wie der Hisbollah-Station "Al-Manar-TV" verheddern sich junge Muslime in Deutschland in antisemitischen Hirngespinsten.

Den Bericht von Polylux kann man hier sehen. 

22.10.07 00:03


Uganda: Islam-Miliz gegen Schwule

Die islamistische Gruppe Salaf Tabliq hat in Uganda angekündigt, Milizen gegen Homosexuelle zu gründen. Scheich Murtadha Bukenya sagte nach Angaben der Zeitung "The Monitor": "Wir sind bereit, schnell zu handeln und eine Miliz zu gründen, die alle abnormen Praktiken wie Homosexualität aus unserer Gesellschaft tilgen soll", so der Scheich während des Gebets in einer Moschee in der Hauptstadt Kampala. "Wenn Prostituierte sich in eine Reihe gegenüber dem Parlament aufstellen dürfen und sich niemand dagegen wehrt, dann erwarten wir auch keinen Handeln der Behörden gegen Homosexuelle, die meist versteckt agieren", begründete der Scheich die geplante Aktion.

Den kompletten Artikel von queer.de gibt es hier.
22.10.07 00:06


ISLAMKRITIKER IBN WARRAQ -

Er verfasste das islamkritische Buch "Warum ich kein Muslim bin" und schreibt aus Angst vor einer Fatwa unter falschem Namen: Im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE erklärt Ibn Warraq, warum der Westen einen Kalten Krieg gegen den Islam führen muss.

SPIEGEL ONLINE: Geben Sie uns ein Beispiel.
Warraq: Nehmen Sie die Frage der Homosexualität. Leider erleben wir gerade eine Rückkehr zur wörtlichen Auslegung. Das hat viele Ursachen, darunter die Unterlegenheit der Muslime, was ihre kulturelle, wirtschaftliche und politische Entwicklung angeht. Sie können mit dem Rest der Welt nicht mithalten und fragen sich: "Warum ist das so? Warum versagen wir?" Und sie antworten: "Weil Gott uns böse ist. Wir müssen wieder gute Muslime werden, damit Gott uns wieder lieb hat."
Den kompletten Artikel von Spiegel Online gibt es hier.

22.10.07 00:08


Ohne Rechte - Betsy Udink: "Allah & Eva. Der Islam und die Frauen"

Betsy Udink nimmt uns mit auf eine Reise durch Pakistan. Die niederländische Schriftstellerin zeigt eine Welt der Dörfer und Provinzen, wo bereits kleine Mädchen an alte Männer verheiratet, verkauft oder eingetauscht werden: Für ein gutes Geschäft oder zum Erlass von Schulden.

Der komplette Artikel vom Deutschlandradio hier 

22.10.07 00:12


ISLAM UND IRAN - Dr. Aramech Dustdar

Über Moscheenstreit und Mullahstaat

Als Iraner möchte ich an der entfachten Diskussion um den Großmoscheebau in Köln Ehrenfeld teilnehmen und meinen kritischen Beitrag dazu leisten. Dabei werde ich einige Male auf die Irankatastrophe rekurieren, weil diese als Modell die Ungeheuerlichkeit des Staatsmacht gewordenen Islams tagtäglich vor Augen führt.

Hier ist der komplette Text auf der Homepage von Henryk M. Broder.
22.10.07 00:14


Thomas Tartsch DER ISLAM

Definition

Der Islam ist die aus einer monotheistischen Reformbewegung hervorgegangene jüngste Offenbarungs- und Buchreligion abrahamitischer (das ist umstritten, obwohl nach islamischer Lehre Abraham der erste Muslim war [Sure 2, Vers 131]) Herkunft, die von dem Propheten Muhammad (ca. 570 n.Chr. - 632 n.Chr.) seit 610 n.Chr. verbreitet wurde. Sie zeichnet sich trotz einer ausgeprägten Binnendifferenzierung durch einen homogenisierenden Kollektivismus im Innenverhälntis aus, während sie im Außenverhältnis (ähnlich wie das Christentum) als missionarische Religion ein starkes Sendungsbewusstsein besitzt. Dabei nehmen Muslime die Pflicht zur Verbreitung durch "Da'wa (Missionierung" und "tablîgh (Verbreitung)" auch heute noch ernst, wobei sie sich auf Sure 2, Vers 218 beziehen.

weiter geht es hier.
22.10.07 00:16


 [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung